Benutzlon-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


geschlechtsneutrale_artikelwörter_und_adjektiv-endungen

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
geschlechtsneutrale_artikelwörter_und_adjektiv-endungen [2020/08/02 15:32]
kim
geschlechtsneutrale_artikelwörter_und_adjektiv-endungen [2020/08/15 00:03] (aktuell)
kim
Zeile 53: Zeile 53:
  
 **Beispieltext:​** //Für mich war das Outing meinerl jüngsten Geschwister Kim ein prägendes Ereignis: Mit 17 Jahren hat sich Kim mir gegenüber als nichtbinär geoutet. Kim ist del einzigel meiner Geschwister,​ derl ich alles anvertrauen kann. Ich bin sehr froh darüber, dass ich meinel Geschwister bei diesem Prozess unterstützen konnte. Am besten wäre es natürlich, wenn es eine Selbstverständlichkeit wäre, derl eigenen Geschwister in einer solchen Situation zu helfen, aber leider kenne ich aus anderen Familien auch Beispiele dafür, dass das nicht immer so läuft.// **Beispieltext:​** //Für mich war das Outing meinerl jüngsten Geschwister Kim ein prägendes Ereignis: Mit 17 Jahren hat sich Kim mir gegenüber als nichtbinär geoutet. Kim ist del einzigel meiner Geschwister,​ derl ich alles anvertrauen kann. Ich bin sehr froh darüber, dass ich meinel Geschwister bei diesem Prozess unterstützen konnte. Am besten wäre es natürlich, wenn es eine Selbstverständlichkeit wäre, derl eigenen Geschwister in einer solchen Situation zu helfen, aber leider kenne ich aus anderen Familien auch Beispiele dafür, dass das nicht immer so läuft.//
 +{{ datei:​del-derl-derl-del-2.ogg|Beispieltext vorgelesen}}
  
 === Vorteile des del/​derl/​derl/​del-Systems === === Vorteile des del/​derl/​derl/​del-Systems ===
Zeile 172: Zeile 173:
   * Dadurch, dass die verschiedenen grammatikalischen Fälle nicht durch verschiedene Endungen unterschieden werden, kann es in einigen Situationen zu Mehrdeutigkeiten kommen. (Andererseits erlaubt es der Kontext meistens, die gemeinte Bedeutung zu verstehen. Die seltenen Situationen,​ in denen der Satz trotzdem mehrdeutig ist, ergeben sich meistens dadurch, dass der Wer-Fall und der Wen-Fall nicht unterschieden werden. Allerdings wird auch im Femininum, im Neutrum und im Plural (und auch in mehreren anderen Vorschlägen für ein geschlechtsneutrales System) der Wen-Fall nicht vom Wer-Fall unterschieden. Daher wird dieses Problem in diesem System kaum größer als es sowieso schon ist.)   * Dadurch, dass die verschiedenen grammatikalischen Fälle nicht durch verschiedene Endungen unterschieden werden, kann es in einigen Situationen zu Mehrdeutigkeiten kommen. (Andererseits erlaubt es der Kontext meistens, die gemeinte Bedeutung zu verstehen. Die seltenen Situationen,​ in denen der Satz trotzdem mehrdeutig ist, ergeben sich meistens dadurch, dass der Wer-Fall und der Wen-Fall nicht unterschieden werden. Allerdings wird auch im Femininum, im Neutrum und im Plural (und auch in mehreren anderen Vorschlägen für ein geschlechtsneutrales System) der Wen-Fall nicht vom Wer-Fall unterschieden. Daher wird dieses Problem in diesem System kaum größer als es sowieso schon ist.)
   * Die Verwendung von "​-ier"​ als unbetonte Endung ist auf Deutsch ungewöhnlich,​ so dass die Aussprache wahrscheinlich für manche Leute nicht ganz problemlos ist.   * Die Verwendung von "​-ier"​ als unbetonte Endung ist auf Deutsch ungewöhnlich,​ so dass die Aussprache wahrscheinlich für manche Leute nicht ganz problemlos ist.
 +
 +
 +
 +===== dai/​dis/​dim/​dai-System =====
 +Dies ist eine Modifikation des NoNa-Systems,​ die sich auch an der traditionellen Deklination im Neutrum orientiert, und die mit dem Ziel der leichteren Aussprachbarkeit und leichteren Erlernbarkeit entwickelt wurde. ​
 +
 +^  dai/​dis/​dim/​dai-System ​ ^^^^
 +^ Fragepronomen^ bestimmter Artikel ​       ^ unbestimmter Artikel ​       ^ Universalpronomen|
 +^ Wer?         | **dai** nett**e** Elter   | **eint** nett**e** Elter    | jed**ai** ​   |
 +^ Wessen? ​     | **dis** nett**en** Elters | **einis** nett**en** Elters | jed**is** ​   |
 +^ Wem?         | **dim** nett**en** Elter  | **einim** nett**en** Elter  | jed**im** ​   |
 +^ Wen?         | **dai** nett**e** Elter   | **eint** nett**e** Elter    | jed**in** ​   |
 +
 +**Direkte Anrede:** Liebai Kim
 +
 +**Beispieltext:​** //Für mich war das Outing meinis jüngsten Geschwisters Kim ein prägendes Ereignis: Mit 17 Jahren hat sich Kim mir gegenüber als nichtbinär geoutet. Kim ist dai einzige meiner Geschwister,​ dim ich alles anvertrauen kann. Ich bin sehr froh darüber, dass ich meint Geschwister bei diesem Prozess unterstützen konnte. Am besten wäre es natürlich, wenn es eine Selbstverständlichkeit wäre, dim eigenen Geschwister in einer solchen Situation zu helfen, aber leider kenne ich aus anderen Familien auch Beispiele dafür, dass das nicht immer so läuft.//
 +
 +
 +=== Vorteile des dai/​dis/​dim/​dai-Systems ===
 +  * Die Endungen der Artikelwörter und Adjektive sind im dai/​dis/​dim/​dai-System an die Neutrum-Endungen angelehnt, unterscheiden sich aber klanglich eindeutig von diesen. Dadurch ist dieses System eine eindeutige Alternative zum Maskulinum und Femininum, und erweckt anders als das Neutrum nicht den Eindruck, dass üver eine Sache gesprochen wird.
 +  * Zumindest im Vergleich mit den Systemen, die einen Gebrauch des Gendersternchend in Endungen von Artikeln und Adjektiven vorschlagen,​ sind die Endungen in diesem System relativ leicht aussprechbar.
 +
 +=== Nachteile des dai/​dis/​dim/​dai-Systems ===
 +  * Die Tatsache, dass die Genitiv- und Dativ-Endungen im dai/​dis/​dim/​dai-System ähnlich wie im Maskulinum klingen, könnte zu Ablehnung bei einigen Personen führen, insbesondere bei jenen nicht-binären Personen, die auf keinem mit Ausdrücken aus dem Maskulinum bezeichnet werden wollen. ​
 +  * Damit sich die Formen "​einis",​ "​einim",​ "​jedis"​ und "​jedim"​ klanglich eindeutig von "​eines",​ "​einem",​ "​jedes"​ und "​jedem"​ unterscheiden,​ müssen sie mit einem geschlossenen i-Laut (also mit einem langen "​i"​) ausgesprochen werden. Ein solcher i-Laut in einer unbetonten letzten silbe ust allerdings im Deutschen sehr ungewöhnlich,​ so dass er einigen Leuten Schwierigkeiten bei der Aussprache bereiten könnte.
  
  
Zeile 180: Zeile 206:
 ^  das/​des/​dem/​das-System ​ ^^^^ ^  das/​des/​dem/​das-System ​ ^^^^
 ^ Fragepronomen^ bestimmter Artikel ​      ^ unbestimmter Artikel ​      ^ Universalpronomen| ^ Fragepronomen^ bestimmter Artikel ​      ^ unbestimmter Artikel ​      ^ Universalpronomen|
-^ Wer?         | **das** nett**e** ​Kind   | **ein** nett**es** ​Kind    ​| jed**es** | +^ Wer?         | **das** nett**e** ​Elter  ​| **ein** nett**es** ​Elter   | jed**es** | 
-^ Wessen? ​     | **des** nett**en** ​Kindes| **eines** nett**en** ​Kindes| jed**es** | +^ Wessen? ​     | **des** nett**en** ​Elters| **eines** nett**en** ​Elters| jed**es** | 
-^ Wem?         | **dem** nett**en** ​Kind  ​| **einem** nett**en** ​Kind  ​| jed**em** | +^ Wem?         | **dem** nett**en** ​Elter | **einem** nett**en** ​Elter | jed**em** | 
-^ Wen?         | **das** nett**e** ​Kind   | **ein** nett**es** ​Kind    ​| jed**es** |+^ Wen?         | **das** nett**e** ​Elter  ​| **ein** nett**es** ​Elter   | jed**es** |
  
 **Direkte Anrede:** Liebes Kim **Direkte Anrede:** Liebes Kim
Zeile 205: Zeile 231:
 ^ Fragepronomen^ bestimmter Artikel ​           ^ unbestimmter Artikel ​            ^ Universalpronomen| ^ Fragepronomen^ bestimmter Artikel ​           ^ unbestimmter Artikel ​            ^ Universalpronomen|
 ^ Wer?         | **die*der** nett**e** Elter   | **ein*e** nett**e*r** Elter \\ (Aussprache:​ //ein – e nett – er Elter//) | jed**e*r** ​ (Aussprache:​ //jed – er//) | ^ Wer?         | **die*der** nett**e** Elter   | **ein*e** nett**e*r** Elter \\ (Aussprache:​ //ein – e nett – er Elter//) | jed**e*r** ​ (Aussprache:​ //jed – er//) |
-^ Wessen? ​     | **der*des** nett**en** Elter  | **einer*s** nett**en** Elter \\ (Aussprache:​ //einers netten Elter//​) ​ | jed**e*s**  (Aussprache:​ //jed – es//) | +^ Wessen? ​     | **der*des** nett**en** Elter  | **einer*s** nett**en** Elter \\ (Aussprache:​ //einers netten Elter//​) ​ | jed**er*s**  (Aussprache:​ //jed – ers//) | 
-^ Wem?         | **der*dem** nett**en** Elter  | **einer*m** nett**en** Elter \\ (Aussprache:​ //einerm netten Elter//) | jed**e*m**  (Aussprache:​ //jed – em//) |+^ Wem?         | **der*dem** nett**en** Elter  | **einer*m** nett**en** Elter \\ (Aussprache:​ //einerm netten Elter//) | jed**er*m**  (Aussprache:​ //jed – erm//) |
 ^ Wen?         | **die*den** nett**e*n** Elter \\ (Aussprache:​ //die-den nett – en Elter//) | **eine*n** nett**e*n** Elter \\ (Aussprache:​ //ein – en nett – en Elter//​) ​ | jed**e*n** ​ (Aussprache:​ //jed – en//) | ^ Wen?         | **die*den** nett**e*n** Elter \\ (Aussprache:​ //die-den nett – en Elter//) | **eine*n** nett**e*n** Elter \\ (Aussprache:​ //ein – en nett – en Elter//​) ​ | jed**e*n** ​ (Aussprache:​ //jed – en//) |
  
geschlechtsneutrale_artikelwörter_und_adjektiv-endungen.1596375171.txt.gz · Zuletzt geändert: 2020/08/02 15:32 von kim