Benutzlon-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


geschlechtsneutrale_sprache

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
geschlechtsneutrale_sprache [2020/06/10 11:37]
demal [Das g-Genus]
geschlechtsneutrale_sprache [2020/06/10 11:39] (aktuell)
demal [Das g-Genus]
Zeile 79: Zeile 79:
 |Wem?|Hen gab **hensen** (vgl.: seinen) ... das Buch.| |Wem?|Hen gab **hensen** (vgl.: seinen) ... das Buch.|
 |Wen?|Ich nahm **hense** (vgl.: seine) ... im Auto mit.| |Wen?|Ich nahm **hense** (vgl.: seine) ... im Auto mit.|
-|Da viele Substantive keine eigene Pluralmarkierung haben, ist es sinnvoll, hens zu beugen. Andernfalls wäre bspw. bei "hen Lehrer"​ nicht klar, ob es sich um einen oder mehrere Lehrer handelt. Im Singular sind Beugungsendungen zwar verzichtbar,​ würde ​aber zu einer starken Deklination der Adjektive führen (Bsp. (Wem?) "​hensem großen Bruder"​ vs. "hens großem Bruder"​.)|+|Da viele Substantive keine eigene Pluralmarkierung haben, ist es sinnvoll, ​"hens" ​zu beugen. Andernfalls wäre bspw. bei "hens Lehrer"​ nicht klar, ob es sich um einen oder mehrere Lehrer handelt. Im Singular sind Beugungsendungen zwar verzichtbar, ​jedoch ​würde ​dies zu einer starken Deklination der Adjektive führen (Bsp. (Wem?) "​hensem großen Bruder"​ vs. "hens großem Bruder"​.)||
  
 Das g-Genus ließe sich gut in eine allgemeine Reform der Personen-Substantive einbetten, sodass alle drei grammatischen Geschlechtskategorien paritätisch wären. Dies ließe sich darüber erzielen, dass männliche Substantive dort, wo ihre weiblichen Pendants //-in// angefügt bekommen können, um //-os// erweitert werden. Dies könnte dann so aussehen: Das g-Genus ließe sich gut in eine allgemeine Reform der Personen-Substantive einbetten, sodass alle drei grammatischen Geschlechtskategorien paritätisch wären. Dies ließe sich darüber erzielen, dass männliche Substantive dort, wo ihre weiblichen Pendants //-in// angefügt bekommen können, um //-os// erweitert werden. Dies könnte dann so aussehen:
geschlechtsneutrale_sprache.txt · Zuletzt geändert: 2020/06/10 11:39 von demal