Benutzlon-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


bücher_filme_etc

Bücher und Filme und so

Hier sollen nichtbinäre Charaktere und ähnliches zusammengetragen werden. Am besten natürlich von Autor*innen, die selbst trans*/nichtbinär sind. (Bitte schreibt das dazu, wenn es öffentlich bekannt ist.)

Bücher

Biografien

  • Goodbye Gender (deutscher Titel, Original: Gender Failure) ist eine Sammlung autobiographischer Anekdoten und Überlegungen von Rae Spoon und Ivan E. Coyote.

Sachbücher & Politisches

  • Inter*Trans*Express* von Ika Elvau ist ein dünnes, sehr politisches Bändchen aus halb-ausgedachten Geschichten und Gedichten über das Existieren als inter* und nichtbinär trans*.
  • In I'm a Queerfeminist Cyborg, That's Okay. Gedankensammlung zu Anti/Ableismus von Mika Murstein geht es immer auch darum, dass dier Autor_in nichtbinär ist, ob nebenbei oder in expliziten Auseinandersetzungen mit den Zusammenhängen.
  • Support your sisters not your cisters. Über Diskriminierung von trans*Weiblichkeiten von FaulenzA ist eine Auseinandersetzung mit Trans*misogynie mit Beispielen aus queeren, feministischen und trans Zusammenhängen, aber auch aus Medien.
  • Der Sammelband Drag Kings: Mit Bartkleber gegen das Patriarchat enthält ganz unterschiedliche Beiträge, von denen einige auch auf nichtbinäre Geschlechter eingehen, und insgesamt kommen verschiedenste trans* Personen vor. (Manche Texte sind aber binär und/oder enthalten trans*feindliche Ideen.)
    • Der Beitrag Ich sehe was, was du nicht siehst. Anders sichtbar werden im Drag Kingdom von Uta Schirmer befasst sich mit Beweggründen von Leuten, die trans* und (zum Teil) nichtbinär sind und Drag machen.
    • In Lara Croft ist Doppel-Drag von Malte Göbel geht es um zwei Leute, die nicht unbedingt männlich oder weiblich sind, und die Double Drag machen.
    • Wie Drag Kings Geschlechter verändern. Drag King als Identitäts- und Politikform von Jannik Franzen: Analyse und Kritik der Idee von Drag als reiner Spaß und trans* als rein ernste Sache. Alles dazwischen. Trans*-Entpathologisierung.

Fiktion (Romane & anderes Ausgedachtes)

Geschlecht bleibt unklar

  • In Atalanta Läufer_in von Lilly Axster ist die Hauptperson wahrscheinlich irgendwie trans*. Das Buch befasst sich aber vor allem damit, wie si:er von Cis-Personen wahrgenommen wird. Wie xier selbst xies Geschlecht wahrnimmt, erfahren wir nicht.

Fiktionale Körperfigurationen mit davon abgeleitetem Geschlecht

  • Tod und Liebe von Kai-Bo Wertheim ist ein in einen Lokalkrimi eingebautes Gedankenexperiment über eine geheime dreigeschlechtliche Bevölkerungsgruppe. Die Hälfte der Kapitel ist aus der Sicht des Kriminalkommissars in normalem Deutsch geschrieben, die andere aus der Sicht der Dreigeschlechtlichen mit den entsprechenden sprachlichen Formen. Das Geschlecht der verfassenden Person bleibt übrigens unbekannt.

Nichtbinäre Geschlechter

Webcomics

  • bleistiftrebellx - politisch und autobiografisch, dx Zeichnx ist trans*
  • kuchen, kex und krümel - über „Alltag, Queerness und andere Merkwürdigkeiten“, das Zeichenlon ist trans*/genderqueer
  • Pussybear - autobiografisch & politisch, auf Englisch und Deutsch, der Zeichner ist trans*
  • Kama Comix - der Zeichnerin ist trans

Filme

Dokus

Zeitschriften und Zines

siehe Extraseite zu zeitschriften_und_zines

Listen auf anderen Seiten

Deutsch

Englisch

bücher_filme_etc.txt · Zuletzt geändert: 2018/08/21 12:22 von kaoskatz