Benutzlon-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


nichtbinäre_wörter

Nichtbinäre Wörter

Viele dieser Begriffe sind noch unbekannt oder nur unter Queers verbreitet. Es kann passieren, dass sie nicht verstanden oder nicht ernst genommen werden.

Anrede

Statt „Frau Soundso“ oder „Herr Soundso“.

  • Frann1)
  • Fron (ursprünglich „Herr“ bedeutend (s. „Fronleichnam“) aber eher wie „Frau“ klingend)
  • Ind.2) von „Individuum“
  • Lim 3) (von Liminalität)
  • Lon (abgeleitet von einer Möglichkeit, Nomen geschlechtsneutral zu machen)
  • Mau4)
  • Per - von „Person“
  • Pers.5)
  • Perx6) (das x dient zur besseren Unterscheidung von Herr und Per)

Titel

  • Doctorx7)
  • Professorx8)
  • Professx9), abgekürzt Prof. oder Profx.

Briefbeginn

Hierzu können obige Anreden und Titel mit „Sehr geehrt…“ oder „Lieb…“ dienen; dann ist aber auch die Wahl einer Adjektivendung erforderlich. Dies vermeidend sind auch folgende Formulierungen möglich:

  • „Guten Tag,“ (geht immer)
  • „Liebe Menschen,“ (geht nur im Plural)
  • „Liebe“ oder „Sehr geehrte“ mit passendem generischen Plural („Studierende“)
  • „Sehr Geehrte“ (geht nur im Plural)
  • „Seien Sie gegrüßt, Kai Mustermann,“ / „Sei gegrüßt, Kai,“ (wenn eine namentliche Anrede wünschenswert ist)
  • „Hallo, Kai,“ (wenn es weniger förmlich geht)
  • „Sehr geehrte Mitmenschen“ als allgemeine, förmliche Anrede.

Personwort (wie „Frau”, „Mann”, )

  • (din) Enbin (Ausgesprochene Abkürzung „NB“ + Wortendung, die dem Pronomen „nin“ entspricht), Alternative für Junge/Mädchen.
  • Enbie, Enby (von englisch ausgesprochen „NB“, der Abkürzung für „nichtbinär“)
  • Nibi (von nichtbinär)
  • Nitz (eingedeutscht; von „nicht“ und „zweiteilig“; Plural: Nitze)
  • Person
  • Spek (abgeleitet von „Spektrum“)
  • Umschreibungen mit „Wesen“ (z.B. „studierendes Wesen“ als Singular zu „Studierende“), wodurch es möglich wird, mit „es“ darauf Bezug zu nehmen
  • (dir oder das) Leut (vom Plural „Leute“ rückgebildet; siehe auch hier)

Familie

Mama/Papa

  • das Elter10)
  • Mapa
  • Nini (von Nicht-Binär)
  • Pama

Tochter/Sohn

  • Enbie, Enbin, Enby - statt Mädchen/Junge/Bub
  • Großes, Kleines
  • Kind
  • Nene - aus dem Spanischen

Tante/Onkel

  • Onkente
  • Tankel
  • Onte
  • Eltschwister (ein Geschwister eines Elters)
  • das Muheim (Plural: die Muheime - zusammengezogen aus „Muhme“ und „Oheim“)

Nichte/Neffe

  • Nibling
  • Geschwisterkind
  • Seitkind (ein Kind aus der Seitenlinie)
  • Niffte

Cousin/Kusine

  • Seitschwister (ein „Geschwister“ aus der Seitenlinie)
  • Sobrinum (lateinisch, Abkürzung „Sob“)
  • das Batter (zusammengezogen aus „Base“ und „Vetter“)

Großeltern

  • Großelter
  • Nana
  • Ohlta (der Konsonant von Oma/Opa durch das „lt“ von „Elter“ ersetzt)

Geschwister

  • Bruderin, Bruder*in
  • Brüderin, Brüder*in
  • das Geschwist
  • das Geschwister11)
  • Geschwisterchen
  • Geschwisterkind
  • Geschwisterteil12)
  • der/mein Schwester
  • Sibling (Abkürzung Sib)

Schwägerin/Schwager

  • Schwiegschwister (über ein Geschwister verschwägert)

Schwiegertochter/Schwiegersohn

  • Schwiegerkind13)

Partner*innen

  • „Alec, also, ich bin mit Alec zusammen …“
  • Beziehung
  • Datemate
  • Freund*in
  • Herzmensch
  • Liebschaft
  • Liebste_r/s
  • Partner*in, Partner:in
  • Signif (von Significant Other)

förmlicher:

  • Ehepartei
  • Eheteil
  • Paarteil

Ähnliche Themen

nichtbinäre_wörter.txt · Zuletzt geändert: 2018/08/07 20:49 von cc